, ! : , 1,5 , 17 . , - , - , . , : Die Botschaft bedauert Ihnen mitteilen zu müssen, dass Ihrem Antrag auf Erteilung eines Visums zum Zwecke des Familiennachzugs nach Abschluss der Prüfung auf Grundlage der geltenden ausländerrechtlichen Bestimmungen nicht entsprochen werden kann. Aufgrund der besonderen Schutzwirkungen des Artikel 6 Grundgesetz werden Ihnen nachfolgend die wesentlichen tragenden Gründe für die Ablehnung mitgeteilt: Sie haben Ihren Antrag Mitte März 2012 bei der Visastelle der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau gestellt. Seit dem haben Sie sich nicht mehr gemeldet. Es wird daher davon ausgegangen, dass Ihrerseits an einer Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland kein Interesse mehr besteht. Im Übrigen hat die innerdeutsche Ausländerbehörde ihre nach & 31 Abs. 1 Aufenth V erforderliche Zustimmung zur Visumerteilung verweigert. , ? , ? - . , . ? .

: .

0 1446 31.01.2013

:

!

.

:


Yandex

Mail.ru

Google